Holz- und Rahmen-Vogt Goldrahmen Quadratstab Multiplexplatte Wengeleiste Schnittholz Siebdruckplatte Leimbinder

MultiplexplatteMultiplexlatten

Multiplexplatten sind ein Spezialfall der Sperrholzplatten. Die meisten Multiplexplatten sind ungemein robust und strapazierfähig.

Zurück zur Plattenmaterialübersicht Multiplex im Zuschnittversand bestellen

Themen dieser Seite

Multiplexplatten - erhältliche Produkte

ProduktPlatten-größenStärkenVerfügbarkeit
Ahorn
Messerfurnierte Ahorn-Multiplexplatten (Hard Maple) mit Birke-Innenlagen
Details
250 x 125 cm 15, 18, 24, 30, 40 mm verfügbar nach ca. 3 WerktageIm Zuschnittversand bestellen
hier auch Zuschnittpreise
Messerfurnierte Ahorn-Multiplexplatten (Hard Maple)mit Fuma-Innenlagen 250 x 170 cm 15, 19, 27, 31, 39 mm verfügbar nach ca. 10 Werktage
Birke
Schälfurnierte
Birke
-Multiplexplatten
Details
150 x 300 cm 4, 6.5, 9, 12, 15, 18, 21, 24, 27, 30, 40, 50 mm meistens auf LagerIm Zuschnittversand bestellen
hier auch Zuschnittpreise
Buche
Schälfurnierte Buche-Multiplexplatten mit Buche-Innenlagen
Details
250 x 150 cm 15, 20, 25, 30, 40 mm meistens auf LagerIm Zuschnittversand bestellen
hier auch Zuschnittpreise
Messerfurnierte Buche-Multiplexplatten mit Birke-Innenlagen
Details
250 x 125 cm 15, 18, 24, 30, 40 mm verfügbar nach ca. 3 WerktageIm Zuschnittversand bestellen
hier auch Zuschnittpreise
Eiche
Messerfurnierte Eiche-Multiplexplatten mit Birke-InnenlagenDetails 250 x 125 cm 15, 18, 24, 30, 40 mm verfügbar nach ca. 3 Werktage Im Zuschnittversand bestellen
hier auch Zuschnittpreise

Begriff und Aufbau der Multiplexplatte

Unter Multiplexplatten versteht man streng genommen Sperrholzplatten mit 5 oder mehr Schichten. In der Praxis werden aber oft erst Platten ab 12 mm Stärke als Multiplexplatte bezeichnet.

Die aufeinanderfolgenden Schichten der Multiplexplatte sind jeweils quer zueinander verleimt, man spricht von "abgesperrt". Das gibt diesen Platten eine enorme Festigkeit und auch ein recht akzeptables Stehvermögen.

Anwendungsbereiche von Multiplexplatten

Multiplexplatten sind sehr vielseitig. Sie sind als Bausperrholz im Gebrauch, sie werden für stabile Verpackungen verwendet, als Werktischplatten haben sie sich bewährt und viele Leute bauen sich auch Möbel daraus, wenn diese sehr robust sein sollen oder wenn das schichtweise Aussehen der Kanten als Designelement eingesetzt wird.

Beim Möbelbau sollte man sich aber immer bewußt sein, dass die schälfurnierten Platten im Gegensatz zu den messerfurnierten Platten nicht dafür gedacht sind, gut auszusehen.

Ein guter Kompromiß ist, stark sichtbare Elemente wie Schranktüren aus messerfurnierten Platten zu machen und z.B. den Korpus aus schälfurnierten Platten. Dies spart Geld.

Arten von Multiplexplatten

Es gibt verschiedene Arten von Multiplexplatten.

Grundlegend ist die Unterscheidung zwischen messer- und schälfurnierten Multiplexplatten.

EigenschaftenSchälfurnierte MultiplexplattenMesserfurnierte Multiplexplatten
mit Birke-Innenlagenmit Fuma- bzw. Okoume-Innenlagen
Güte des Deckfurnierseinfach, auch mit FehlstellenMöbelqualität, oft einseitig blumig, einseitig Streifer
Gewichtrecht schwervergleichsweise leichter
Innenlagenin der regel aus derselben Holzart wie die DeckfurniereInnenlagen aus Birke; mit Möbelfurnieren überfurnierte Birke-MultiplexplattenInnenlagen sind meist aus einer leichten Holzart wie Okoume oder Fuma
Robustheitzäh, recht hartweicher, z.B. nicht für Werktische geeignet, wohl aber für einen normalen Schreibtisch
FurnierrichtungBirke: meist querfurniert
Buche: meist längsfurniert
längsfurniert
Verleimungin aller Regel wasserfest verleimt Die Deckfurniere sind nur IF, also nicht wasserfest verleimt, die Innenlagen sind wasserfest verleimtnicht wasserfeste Verleimung, nur IF ( = Innen Feuchtfest)
PlattengrößenBirke: 150x300cm und 125x250cm
Buche: 250x150cm
250x125cm250x170cm

Oberflächenbehandlung von Multiplexplatten

Grundsätzlich können die Multiplexplatten lackiert, geölt oder gewachst werden. Für die Farbgebung ist es auch möglich die Platten vor dem Lackieren, Ölen oder Wachsen zu beizen. Man sollte aber tunlichst immer Farbproben vor der eigentlichen Tat erstellen.

Die messerfurnierten Multiplexplatten erweisen sich bei der Oberflächenbehandlung als sehr problemlos. Die einfachen schälfurnierten Multiplexplatten machen mehr Probleme, da sie ja eigentlich nicht für den Möbelbau gedacht sind (aber trotzdem gerne genommen werden). Das Deckfurnier dieser Platten weist halt Fehler auf, wie z.B. mehr oder weniger durchgeschliffene Deckfurniere oder mit Flicken ausgebesserte Stellen. Dies wirkt sich beim Beizen in einem fleckigeren Erscheinungsbild als bei messerfurnierten Platten aus.

Beim Lackieren hat man mit den Unebenheiten der schälfurnierten Platte zu kämpfen.

Eine ganz andere Form der Oberflächenbehandlung stellt das Beschichten der Multiplexplatten mit Schichtstoff (HPL) da (Verbundplatten).