Holz- und Rahmen-Vogt Goldrahmen Quadratstab Multiplexplatte Wengeleiste Schnittholz Siebdruckplatte Leimbinder

NaturholzleistenNaturholz-Bilderrahmen und Bilderleisten

In unserer Werkstatt werden sehr viele Naturholzrahmen angefertigt. Dabei zeichnen sich unsere Rahmen durch Ihre Art der Anfertigung aus: In fast allen Fällen werden zuerst die rohen Leisten verleimt und danach sorgfältig geschliffen. Dadurch sind die Gehrungen sehr sauber gearbeitet.

Zurück zur Bilderrahmen-Startseite

Größe der Rahmen

Hinsichtlich der Größe der Naturholzrahmen sind wir äußerst flexibel.

Sowohl Normmaße wie z.B. DIN A3 oder 50 x 60 cm als auch "krumme" Maße wie z.B.
101,3 x 67,5 cm sind problemlos möglich.

Auch Übergrößen über 300 cm Schenkellänge sind in vielen Holzarten möglich.

Krumme Maße werden von uns gerne und OHNE Aufschlag hergestellt.

Holzarten

Sie können bei uns unter recht vielen Holzarten auswählen: z.B. Ahorn, Birke, Buche, Bubinga, Cherry, Eiche, Erle, Esche, Fichte, Kambala, Kiefer, Kirschbaum, Lärche, Linde, Mahagoni, Nußbaum, Rüster, Teak, Wenge, Zebrano.

Übersicht Bilderrahmen in
verschidensten Holzarten

Oberflächen

Folgende Oberflächen sind bei unseren Naturholzrahmen möglich:

  • roh, also ohne Oberflächenbehandlung
  • geölt
  • matt lackiert
  • gewachst

Profile

Viele Profile stehen zur Auswahl.

Natürlich ist jedes technisch mögliche rechteckige Profil, ob nun z.B. 20x 30 mm oder 52 x 25 mm möglich.

Daneben stehen aber auch abgeschrägte und abgerundete und andere Profile zur Auswahl.

So können Sie bei uns z.B. auch ein Schattenfugenprofil in schönen Holzarten wie Kirsch- oder Nußbaum bekommen.

Formen

Ca. 99 % aller Rahmen haben eine rechteckige oder quadratische Form.

Aber es sind natürlich auch andere Formen wie rund, oval, drei- oder mehreckig, torbogenförmig usw. denk- und machbar.

Klar ist, daß der Aufwand für solche Rahmen höher ist, weil es sich fast immer von Grund auf um Sonderanfertigungen handelt und viel Arbeitszeit im Vergleich zu rechteckigen Rahmen investiert werden muß.

Herstellung

Die meisten Naturholzrahmen hobeln und fräsen wir selbst. Nach dem Hobeln und Fräsen werden die entstandenen Leisten zugeschnitten und verleimt. Danach wird der verleimte Rahmen geschliffen. Als letzter Arbeitsgang wird der geschliffene Rahmen mit einer Oberfläche, z.B. geölt, versehen. Diese Vorgehensweise hat den Vorteil, daß die Gehrungen äußerst sauber gelingen.

Naturholzrahmen aus Elsbeere/Detail



Naturholzrahmen aus Sipo-Mahagoni, 15 mm breit, 30 mm hoch, hier für eine kleine Zeichnung von
Thomas Koch